Datenschutzerklärung


Direktnachricht



Ihre Software
Details
Excel/VBA 🔍
Add-Ins

Suche in Beispielen und Tipps zu Excel und VBA

Suchbegriff(e) mit Leerzeichen getrennt:

Daten verketten, z. B. Text, Datumswert, Zeilenumbruch (VBA + Formel)Makro/Sub/ProzedurFormellösung

Kategorie: Stringoperationen ▸ Verketten

(Tipp 178) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann man Zeichenfolgen aus Zellen, Datumsangaben oder anderen Zeichenfolgen miteinander kombinieren?

Zum Verketten von Zeichenfolgen bieten sich zum Beispiel diese Möglichkeiten an:


Formeln

="abc " & A1 & "def"

=A20&" "&TEXT(C2; "MM/JJ")

=VERKETTEN(A20;" ";TEXT(C2; "MM/JJ"))

Vorausgesetzt wird, das in C2 das komplette Datum steht. Ansonsten kann die Textformatierung in den Funktionen auch entfallen.


Soll ein Datum formatiert verwendet werden, ist das so möglich:

=TEXT(C2;"TT.MM.JJ ")&A1


Ein Zeilenumbruch kann so in die Zelle eingefügt werden:

=A1&ZEICHEN(10)&B1&" "&C1&ZEICHEN(10)&D1&ZEICHEN(10)&ZEICHEN(10)&E1&" "&F1

Allerdings ist dies ein zusätzliches Zeichen, was bei etwaigen Textvergleichen berücksichtigt werden muss. In Rohdaten sollte das deshalb vermieden und nur bei der reinen Ausgabe verwendet werden.


Ein HTML-Link kann aus den Angaben in Zellen so erstellt werden:

="<a href="&ZEICHEN(34)&B1&ZEICHEN(34)&">"&A1&"</a>"


VBA

Zum Ergänzen mehrerer Zellen in einem Bereich ist diese Schleife möglich:

Sub Ergaenzen() Dim rngZelle As Range For Each rngZelle In Range("A1:A10").Cells rngZelle.Value = "abc" & rngZelle.Value & "def" Next End Sub


Excel 365: Funktion TEXTVERKETTEN()

Mit dieser Funktion können ganz einfach Texte mit Trennzeichen verkettet werden, wobei die Trennzeichen komplette Strings sein können.

Gibt es zum Beispiel in A1:C5 eine Tabelle, aus der eine HTML-Tabelle erstellt werden soll, kann man einfach in jede Zeile diese Formel eingeben:

="<tr><td>"&TEXTVERKETTEN("</td><td>";;A1:C1)&"</td></tr>"

Zum Schluss gibt man irgendwo diese Formel ein:

="<table>"&TEXTVERKETTEN("";;E1:E5)&"</table>"

Fertig ist die komplette HTML-Tabelle.

Datum in einer Textbox mit denen einer Spalte vergleichenMakro/Sub/Prozedur

Kategorien: Steuerelemente ▸ Userform und Suchen/Ersetzen

(Tipp 78) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann man das Datum aus dem Textfeld einer Userform mit einem Datum in der Spalte A eines Tabellenblattes vergleichen? Stimmt das Datum einer Zeile in Spalte A mit dem Textfeld in der Userform überein, sollen in dieser Zeile in den nächsten Spalten Werte aus einem zweitem Textfeld der Userform eingetragen werden.

Der Code prüft zunächst, ob in Textbox1 ein Datum enthalten ist. Wenn nicht, wird die Prozedur verlassen. Übrigens: Das Datum kann auch mit dem Minuszeichen auf dem Numblock eingegeben werden, so muss man nicht immer auf der Tastatur zum Punkt wechseln.

Anschließend wird das Datum, das in der Textbox steht, auf Tabelle1 in Spalte A gesucht. Wurde es nicht gefunden, erscheint die Meldung, ansonsten werden die Inhalte der Textboxen 2 und 3 in die Spalten B und C geschrieben.

Das Blatt Tabelle1 muss übrigens nicht aktiv sein.

Sub DatumSuchen() Dim rngZelle As Range, datDatum As Date If IsDate(UserForm1.TextBox1.Text) = False Then Exit Sub datDatum = CDate(UserForm1.TextBox1.Text) With Worksheets("Tabelle1") Set rngZelle = .Columns(1).Find(datDatum, lookat:=xlWhole) If rngZelle Is Nothing Then MsgBox "Nicht gefunden!" Else .Cells(rngZelle.Row, 2).Value = UserForm1.TextBox2.Text .Cells(rngZelle.Row, 3).Value = UserForm1.TextBox3.Text End If End With End Sub

Werte in einem Bereich zählen (VBA + Formel)UDF - benutzerdefinierte FunktionFormellösungArrayfunktion/Matrixfunktion

Kategorie: Tabelle ▸ Matrix

(Tipp 168) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich in einem Bereich die Zahlen zählen, die größer/gleich einer Zahl und kleiner gleich einer anderen Zahl sind?

UDF - benutzerdefinierte Funktion

Wenn der Bereich nicht zu groß ist, kann folgende benutzerdefinierte Funktion verwendet werden:

Function Zaehlen(Bereich As Range, Minimum, Maximum) Dim objZelle As Object, intI As Integer intI = 0 For Each objZelle In Bereich If objZelle.Value >= Minimum And objZelle.Value <= Maximum Then intI = intI + 1 End If Next Zaehlen = intI End Function

In die Zelle muß dann eingegeben werden:

=Zählen(Bereich;kleinste Zahl;größte Zahl)

=Zählen(A1:A100;10;20)


Formel

Am einfachsten ist jedoch, wenn die integrierte Funktion ZÄHLENWENNS() verwendet wird:

=ZÄHLENWENNS(A1:A10;">2";A1:A10;"<7")


Dynamische Arrayfunktion (ab Excel 365)

Sollen die Zahlen, die zu den Kriterien passen, auch gleich ausgegeben werden, kann das mit der Funktion FILTER() erfolgen:

=FILTER(A1:A10;(A1:A10>2)*(A1:A10<7);"")

Die Zahlen stehen dann untereinander an der Zelle mit der Formel und können auch mit ANZAHL() gezählt werden. Dabei gibt es jedoch eine Besonderheit.

Gibt man =ANZAHL( ein und zieht dann über den Bereich mit den gefundenen Zahlen, wird in die Funktion nicht der Bereich eingetragen, sondern eine ID wie zum Beispiel C3#:

=ANZAHL(C3#)

Die vergibt Excel selbst. Dabei handelt es sich um eine Referenz auf das Ergebnis der Funktion FILTER(), denn die Größe der Ergebnismenge dieser Funktion kann sich ja ändern. Durch diese Referenz wird immer richtig gezählt - egal, ob FILTER() 0, 5 oder sonst wie viele Ergebnisse liefert.

Natürlich ist auch sowas möglich:

=ANZAHL(FILTER(A1:A10;(A1:A10>2)*(A1:A10<7);""))