Datenschutzerklärung


Direktnachricht



Ihre Software
Details
Excel/VBA 🔍
Add-Ins

Suche in Beispielen und Tipps zu Excel und VBA

Suchbegriff(e) mit Leerzeichen getrennt:

Doppelte Unterstriche durch einen ersetzenMakro/Sub/Prozedur

Kategorie: Suchen/Ersetzen

(Tipp 70) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Auf einem Blatt sollen mehrere Unterstriche am Stück auf jeweils einen reduziert werden.

Wenn vorher bekannt ist, wie viele Unterstriche enthalten sein können, kann das verwendet werden:

Sub Unterstriche() Dim intI As Integer Application.ScreenUpdating = False '10 = maximale Zahl der Unterstriche For intI = 1 To 10 Range("A1:A65536").Replace What:="__", Replacement:="_", LookAt:=xlPart, SearchOrder:=xlByRows Next Range("A1").Select Application.ScreenUpdating = True End Sub

Ansonsten kann auch eine While-Schleife so lange laufen, wie noch doppelte Unterstriche gefunden werden:

Dim objGef As Object Set objGef = Cells.Find("__") Do While Not objGef Is Nothing Cells.Replace "__", "_" Set objGef = Cells.Find("__") Loop

Variante mit regulären Ausdrücken:

Sub Doppelte_Unterstriche() Dim strRepl As String, rngZelle As Range Dim Regex As Object, regMatches, regMatch If Regex Is Nothing Then Set Regex = CreateObject("VBScript.RegExp") strRepl = "_" Regex.Global = True Regex.Pattern = "(__+)" For Each rngZelle In ActiveSheet.UsedRange Set regMatches = Regex.Execute(rngZelle) rngZelle = Regex.Replace(rngZelle, strRepl) Next Set Regex = Nothing End Sub

Geburtstagskinder des heutigen Tages in Userform anzeigen (FILTER())Makro/Sub/ProzedurArrayfunktion/Matrixfunktion

Kategorien: Datum/Zeit ▸ Datum und Tabelle ▸ Matrix

(Tipp 376) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Auf verschiedenen Blättern einer Mappe befinden sich in Spalte E Namen, in Spalte F Geburtstage und in Spalte J Telefonnummern. Wie kann ich die Geburtstagskinder des heutigen Tages in einer UserForm-Listbox anzeigen lassen?

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten - wobei es mit der Find-Methode Probleme gibt, da die nach dem Datum sucht, nicht aber nach einem Teil davon. Gezeigt werden zwei Möglichkeiten - die erste funktioniert ab Excel 365, die zweite generell:


Einsatz der Tabellenfunktion FILTER() ab Excel 365

Das grundlegende Vorgehen ist hier wie bei der älteren Variante (siehe unten), nur beim Sammeln der Daten wird die Tabellenblattfunktion FILTER() verwendet. Die Blätter werden also auch einzeln abgearbeitet, pro Blatt arbeitet aber diese Funktion. Wir gehen hier davon aus, dass der Datenbereich ab Zeile 3 und ab Spalte C beginnt.

Die Funktion sorgt dafür, dass nicht jede Zeile auf dem Blatt durchlaufen werden muss, sondern dass bereits eine Ergebnismenge vorhanden ist - es müssen also weniger Daten ausgewertet werden. Sie liefert einen Array, in dem die Zeilen enthalten sind, in denen sich die gefundenen Geburtstage befinden. Die einzelnen Daten sind Elemente jeder Zeile, der Geburtstag ist das vierte Element (ab Spalte C). Die Datumsangaben liegen in diesem Array als Long-Zahlen vor, deshalb sind sie hier noch formatiert.

Für den praktischen Einsatz kann es notwendig sein, die Blätter noch etwas einzugrenzen, weil sonst Fehler auftreten könnten. Hier wird mit IsArray() geprüft, ob ein Array vorliegt, fürs Grobe reicht das erst mal. Die Routine:

Sub Geburtstage1() Dim lngLZ As LongPtr Dim intN As Integer Dim strEintrag As String Dim wksBlatt As Worksheet Dim arrS(), lngArrS As LongPtr Dim varT lngArrS = -1 For Each wksBlatt In ActiveWorkbook.Sheets lngLZ = wksBlatt.Cells(wksBlatt.Rows.Count, 4).End(xlUp).Row varT = Application.Evaluate("=FILTER(" & wksBlatt.Name & "!C3:J" & lngLZ & ",(DAY(" & wksBlatt.Name & "!F3:F" & lngLZ & ")=DAY(TODAY()))*(MONTH(" & wksBlatt.Name & "!F3:F" & lngLZ & ")=MONTH(TODAY())),0)") If IsArray(varT) Then For intN = 1 To UBound(varT) lngArrS = lngArrS + 1 ReDim Preserve arrS(lngArrS) strEintrag = Format(varT(intN, 4), "DD.MM.YYYY") & " " strEintrag = strEintrag & Format(Year(Date) - Year(varT(intN, 4)), "00") & " " strEintrag = strEintrag & varT(intN, 3) & ", " & varT(intN, 2) strEintrag = strEintrag & ", Telefon: " & varT(intN, 8) strEintrag = strEintrag & " (Blatt: " & wksBlatt.Name & ")" arrS(lngArrS) = strEintrag Next End If Next UserForm1.ListBox1.List = arrS UserForm1.Show End Sub


Alte Variante, generell funktionshähig

Hier wird das Verwenden einer Schleife aufgezeigt.

Dazu wird natürlich eine Userform benötigt, hier ist es UserForm1. Auf ihr sind die ListBox1 und ein Commandbutton zum Schließen der Userform.

Die folgende Routine, die hier in einem Standardmodul sein muss, durchläuft alle Blätter und prüft in Spalte 6 (F) auf Datumsangaben. Wenn es sich um ein Datum handelt, wird auf Übereinstimmung mit dem heutigen Tag und dem heutigen Monat geprüft. Gibt es die, wird in diesem Beispiel einfach ein String aus den Angaben gebastelt und in einen Array aufgenommen.

Am Ende wird der Array mit UserForm1.ListBox1.List an die Listbox übergeben und die Userform aufgerufen.

Sub Geburtstage() Dim lngEZ As LongPtr, lngLZ As LongPtr, lngZ As LongPtr, lngS As LongPtr Dim strEintrag As String Dim wksBlatt As Worksheet Dim arrS(), lngArrS As LongPtr lngS = 6 lngArrS = -1 For Each wksBlatt In ActiveWorkbook.Sheets lngEZ = wksBlatt.UsedRange.Row lngLZ = lngEZ + wksBlatt.UsedRange.Rows.Count If lngLZ > lngEZ Then With wksBlatt For lngZ = lngEZ To lngLZ If IsDate(.Cells(lngZ, lngS)) Then If Day(.Cells(lngZ, lngS)) = Day(Date) And Month(.Cells(lngZ, lngS)) = Month(Date) Then lngArrS = lngArrS + 1 ReDim Preserve arrS(lngArrS) strEintrag = .Cells(lngZ, 6).Text & " " strEintrag = strEintrag & Format(Year(Date) - Year(.Cells(lngZ, 6)), "00") & " " strEintrag = strEintrag & .Cells(lngZ, 5) & ", " & .Cells(lngZ, 4) strEintrag = strEintrag & ", Telefon: " & .Cells(lngZ, 10) strEintrag = strEintrag & " (Blatt: " & .Name & ")" arrS(lngArrS) = strEintrag End If End If Next End With End If Next UserForm1.ListBox1.List = arrS UserForm1.Show End Sub

Es gibt natürlich auch Alternativen. So kann z. B. der Array mehrspaltig verwendet und das Ganze zu einer Funktion umgeschrieben werden, die den Array zurückgibt und beliebig eingesetzt werden kann. Oder die Listbox wird mit ColumnCount mehrspaltig erstellt und die einzelnen Daten werden auf mehrere Spalten verteilt. Oder die Daten werden sofort in die Listbox geschrieben. Oder, oder, oder …

Soll die Geburtstagsprüfung beim Dateiaufruf erfolgen, wird im Klassenmodul DieseArbeitsmappe (doppelt anklicken) dieser Code eingefügt:

Private Sub Workbook_Open() Geburtstage End Sub

Damit der Commandbutton wirkt: Doppelklick auf den Button und diesen Code eintragen:

Private Sub CommandButton1_Click() Unload Me End Sub

Nicht geschützte Zellen suchenMakro/Sub/Prozedur

Kategorien: Tabelle ▸ Zellen und Tabelle ▸ Schutz

(Tipp 147) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Ich habe die Arbeitsblätter geschützt. Teilweise sind die Zellen aber ungeschützt. Ich würde gerne einfach die Tabelle markieren und dann im VBA die Werte aller ungeschützten Zellen löschen ohne genaue Bezüge angeben zu müssen.

Die gesamte Tabelle nach ungeschützten Zellen durchsuchen zu lassen würde sicher zu lange dauern. Besser ist es, den Bereich, der durchsucht werden soll, einzugrenzen und dann in einer verschachtelten Schleife alle Inhalte ungeschützter Zellen zu löschen. Das Makro wäre dann:

Sub UngeschuetztLoeschen() Dim lngZ As Long, lngZ1 As Long, lngZ2 As Long, lngS As Long, lngS1 As Long, lngS2 As Long lngZ1 = 1 'Erste Zeile mit zu löschenden Inhalten lngZ2 = 100 'Letzte Zeile mit zu löschenden Inhalten lngS1 = 1 'Erste Spalte mit zu löschenden Inhalten lngS2 = 5 'Letzte Spalte mit zu löschenden Inhalten For lngZ = lngZ1 To lngZ2 For lngS = lngS1 To lngS2 Application.StatusBar = Cells(lngZ, lngS).Address If Cells(lngZ, lngS).Locked = False Then Cells(lngZ, lngS).ClearContents Next Next Application.StatusBar = False End Sub

Oder einfach per UsedRange:

Dim rngZelle As Range For Each rngZelle In ActiveSheet.UsedRange If rngZelle.Locked = False Then rngZelle.ClearContents Next

Suche über mehrere BlätterMakro/Sub/Prozedur

Kategorie: Suchen/Ersetzen

(Tipp 121) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich auf allen zur Mappe gehörenden Blättern suchen und ersetzen?

In Inputboxen werden zu suchender Text und neuer Text eingegeben. Anschließend wird auf jedem Tabellenblatt der Mappe die Ersetzung durchgeführt.

Sub suchersetz() Dim strSuchBegriff As String, strErsetzBegriff As String Dim wks As Worksheet strSuchBegriff = Application.InputBox("Bitte den zu suchenden Begriff eingeben") strErsetzBegriff = Application.InputBox("Bitte den Ersatzbegriff eingeben") For Each wks In ActiveWorkbook.Worksheets wks.UsedRange.Replace what:=strSuchBegriff, replacement:=strErsetzBegriff, lookat:=xlPart, searchOrder:=xlByColumns, MatchCase:=False Next End Sub

Ggf. kann hier noch eine Fehlerbehandlung eingebaut werden, wenn zum Beispiel eine InputBox abgebrochen wurde.

Variablen Bereich markierenMakro/Sub/Prozedur

Kategorie: Tabelle ▸ Selection

(Tipp 145) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich die nächste leere Spalte nach rechts in der Höhe einer Datenbank markieren?

Hier gibt es viele Möglichkeiten.

Der folgende Code stellt die Zeile der letzten ausgefüllten Zelle in Spalte A (1) und die Spalte der letzten ausgefüllten Zelle in Zeile 1 fest. Anschließend wird genau eine Spalte in der Höhe dieser Daten markiert:

Dim lngZ As LongPtr, lngS As LongPtr lngZ = Cells(Rows.Count, 1).End(xlUp).Row lngS = Cells(1, Columns.Count).End(xlToLeft).Column Range(Cells(1, lngS + 1), Cells(lngZ, lngS + 1)).Select

Auch UsedRange kann ggf. gut eingesetzt werden. Hier wird neben dem UsedRange ein Bereich markiert, der genau so breit ist wie der UsedRange:

Dim lngS As LongPtr lngS = ActiveSheet.UsedRange.Columns.Count Range(ActiveSheet.UsedRange.Address).Offset(0, lngS).Select

Die Frage ist natürlich, warum markiert werden soll. Man kann die Elemente auch direkt ansprechen, dann zappelt auch der Bildschirm nicht so.