Datenschutzerklärung


Direktnachricht



Ihre Software
Details
Excel/VBA 🔍
Add-Ins

Suche in Beispielen und Tipps zu Excel und VBA

Suchbegriff(e) mit Leerzeichen getrennt:

Datei mit fortlaufender Nummer speichernMakro/Sub/Prozedur

Kategorien: Dateien und Ordner ▸ Dateioperation und Dateien und Ordner ▸ Dokumenteigenschaften

(Tipp 19) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann man in einer Datei eine fortlaufende Nummer speichern?

In einer Zelle

Die Nummer in eine Zelle schreiben, die auch ausgeblendet werden kann. Dann bei jedem Speichern die Nummer mit z. B. Range("A1") = Range("A1") + 1 erhöhen.


In den Dokumenteigenschaften

Die CustomDocumentProperties der Datei können auch mit VBA-Code verwendet werden. Dann wird die Nummer versteckt in dieser Datei gespeichert:

Dazu einmalig die Eigenschaft mit der folgenden Zeile erstellen:

ThisWorkbook.CustomDocumentProperties.Add Name:="lfdNr", LinkToContent:=False, Type:=msoPropertyTypeNumber, Value:=0

Anzeigen kann man den Wert, der neu 0 ist, mit der Zeile:

MsgBox ThisWorkbook.CustomDocumentProperties("lfdNr").Value

Erhöht wird der der Wert mit

ThisWorkbook.CustomDocumentProperties("lfdNr").Value = ThisWorkbook.CustomDocumentProperties("lfdNr").Value + 1

Nach dem Erhöhen des Wertes nicht vergessen, die Datei zu speichern. Auch wenn diese Eigenschaften nicht sichtbar sind, sind sie doch in der Datei enthalten.


Separate Textdatei

Oder die Nummer in eine Datei auslagern, zum Beispiel so:

Sub lfdNr() Dim lngDNr As Long, intNr As Integer Dim strDName As String, strZielordner As String, strDateiname As String strZielordner = ThisWorkbook.Path & "\" 'Hier den Pfad verändern strDateiname = "Excel_lfdNr" 'Hier den Dateinamen verändern strDName = strZielordner & strDateiname & ".ini" intNr = 0 lngDNr = FreeFile If Dir(strDName) <> "" Then Open strDName For Input As #lngDNr Input #lngDNr, intNr Close #lngDNr End If intNr = intNr + 1 lngDNr = FreeFile Open strDName For Output As #lngDNr Print #lngDNr, intNr; Close #lngDNr ActiveCell.Value = intNr End Sub

Markierten Bereich als CSV speichernMakro/Sub/Prozedur

Kategorien: Dateien und Ordner ▸ Dateioperation und Stringoperationen ▸ Verketten

(Tipp 576) Beispieldatei Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich einen markierten Bereich als speichern?

Sub Range2CSV() Dim varPfad As Variant Dim strPfad As String, strText As String, strTemp As String Dim objZelle As Object Dim lngZeile As Long, lngI As Long, lngDnr As Long Dim intFrage As Integer If Workbooks.Count = 0 Then MsgBox "Keine Mappe offen.", vbOKOnly + vbInformation, "Keine Mappe" Exit Sub End If If ActiveSheet.Type <> -4167 Then MsgBox "Das aktive Blatt ist kein Tabellenblatt.", vbOKOnly + vbInformation, "Keine Tabelle" Exit Sub End If If Selection.Cells.Count = 1 Then MsgBox "Es ist kein Bereich markiert.", vbOKOnly + vbInformation, "Keine Markierung" Exit Sub End If varPfad = Application.GetSaveAsFilename("", "CSV-Dateien (*.csv), *.csv") If varPfad = False Then Exit Sub If Dir(varPfad) <> "" Then intFrage = MsgBox("Die Datei existiert bereits. Soll sie überschrieben werden?", vbYesNo + vbExclamation, "Datei existiert") If intFrage = vbNo Then MsgBox "Datei nicht erzeugt.", vbOKOnly + vbInformation, "Abbruch" Exit Sub End If End If strPfad = varPfad lngI = 0 strText = "" For Each objZelle In Selection lngI = lngI + 1 If lngI = 1 Then lngZeile = objZelle.Row If objZelle.Row = lngZeile Then strTemp = strTemp & objZelle.Text & ";" Else strTemp = Left(strTemp, Len(strTemp) - 1) strText = strText & strTemp & vbNewLine strTemp = objZelle.Text & ";" End If lngZeile = objZelle.Row Next strTemp = Left(strTemp, Len(strTemp) - 1) strText = strText & strTemp & vbNewLine lngDnr = FreeFile Open strPfad For Output As #lngDnr Print #lngDnr, strText Close #lngDnr MsgBox "Datei erzeugt.", vbOKOnly + vbInformation, "Fertig" End Sub

Download: range2csv.xlam

Modul als Textdatei speichernMakro/Sub/Prozedur

Kategorien: VBE und Dateien und Ordner ▸ Dateien

(Tipp 31) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann man ein Modul als Textdatei speichern?

Der folgende Code speichert den gesamten Text des in der Variablen eingetragenen VBA-Moduls in eine Textdatei:

Sub Modulspeichern() Dim varZiel, strKomponente As String, intI As Integer, objX As Object Dim lngDNr As LongPtr strKomponente = "Modul1" varZiel = Application.GetSaveAsFilename("test", "Textdateien (*.txt), *.txt") If varZiel = False Then Exit Sub lngDNr = FreeFile Open varZiel For Output As #lngDNr Set objX = ThisWorkbook.VBProject.VBComponents(strKomponente).CodeModule With objX For intI = 1 To .countofLines Print #lngDNr, .Lines(intI, 1) Next End With Close #lngDNr End Sub

Natürlich muss das nicht in eine Textdatei gespeichert werden; statt Print #lngDNr, .Lines(intI, 1) kann die Ausgabe auch woanders erfolgen oder in einen Array eingetragen werden.

Bitte den Hinweis auf der Startseite beachten, wenn die Meldung Der programmatische Zugriff auf das Visual-Basic-Projekt ist nicht sicher. kommt:

Textdatei erstellen und Text wieder in Excel einlesenMakro/Sub/ProzedurUDF - benutzerdefinierte FunktionArrayfunktion/Matrixfunktion

Kategorie: Dateien und Ordner ▸ Dateioperation

(Tipp 33) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich aus einem Tabellenbereich eine Textdatei erstellen und diese Textdatei wieder in Excel einlesen?

In Spalte A wird solange gesucht, bis eine leere Zelle gefunden wird. Natürlich wäre auch eine For-Schleife mit Application.Cells(Rows.Count, 1).End(xlUp).Row möglich.

Die Daten aus A, B und C werden mit einem Semikolon als Trennzeichen in eine Textdatei eingelesen.

Einlesen in eine Textdatei mit immer gleichem Pfad:

Sub AlsTextSpeichern() Dim intI As Integer, lngDNr As LongPtr lngDNr = FreeFile 'Pfad anpassen Open "C:\Eigene Dateien\aus Tabelle.txt" For Output As #lngDNr intI = 2 'erste Zeile mit Angaben Do While Cells(intI, 1).Value <> "" 'Schleife, solange die Zelle nicht leer ist 'Übernehmen der Daten in die Textdatei Print #lngDNr, Cells(intI, 1) & ";" & Cells(intI, 2) & ";" & Cells(intI, 3) intI = intI + 1 Loop Close #lngDNr End Sub

Einlesen in eine Textdatei mit wählbarem Pfad:

Sub AlsTextSpeichern1() Dim intI As Integer, lngDNr As LongPtr Dim varPfad varPfad = Application.GetSaveAsFilename(InitialFileName:="Test", fileFilter:="Textdateien (*.txt), *.txt") If varPfad = False Then Exit Sub lngDNr = FreeFile Open varPfad For Output As #lngDNr intI = 2 Do While Cells(intI, 1).Value <> "" Print #lngDNr, Cells(intI, 1) & ";" & Cells(intI, 2) & ";" & Cells(intI, 3) intI = intI + 1 Loop Close #lngDNr End Sub

Textdatei in Exceldatei einlesen, immer gleicher Pfad:

Da das Semikolon als Trennzeichen verwendet wurde, brauchen wir die Textdatei als solche nicht aus- und in Excel einzulesen, sondern wir können die Datei direkt öffnen:

Sub AusTextAufrufen() On Error Resume Next 'falls Datei nicht existiert 'hier nur den Pfad ändern Workbooks.OpenText Filename:="C:\Eigene Dateien\aus Tabelle.txt", DataType:=xlDelimited, semicolon:=True End Sub

Textdatei in Exceldatei einlesen, wählbarer Pfad:

Sub AusTextAufrufen1() Dim varPfad varPfad = Application.GetOpenFilename(fileFilter:="Textdateien (*.txt), *.txt") If varPfad = False Then Exit Sub Workbooks.OpenText Filename:=varPfad, DataType:=xlDelimited, semicolon:=True End Sub

Gibt es andere Trennzeichen, erfolgt das Aufteilen auf die Zellen natürlich nicht unbedingt. Dann kann entweder mit Split() gearbeitet werden oder es kann mit der integrierten Methode Text in Spalten aufgeteilt werden.


Dynamische Arrayformel mit Matrixfunktion

Möglich ist natürlich auch ab Excel 365, die Textdatei mittels benutzerdefinierter Matrixfunktion auszulesen und die Ergebnisse als Array zu übergeben:

Function DateiEinlesen(strDatei, strTrenner, intSpalten) Dim intS As Integer, lngZ As LongPtr Dim lngDNr As Long, strZeile As String, arrTemp Dim arrS() lngDNr = FreeFile lngZ = 0 Open strDatei For Input As #lngDNr Do While Not EOF(lngDNr) Line Input #lngDNr, strZeile If strZeile <> "" Then arrTemp = Split(strZeile, strTrenner) lngZ = lngZ + 1 ReDim Preserve arrS(1 To intSpalten, 1 To lngZ) For intS = 1 To intSpalten If UBound(arrTemp) >= intS Then arrS(intS, lngZ) = arrTemp(intS) Else arrS(intS, lngZ) = "" End If Next End If Loop Close #lngDNr DateiEinlesen = Application.WorksheetFunction.Transpose(arrS) End Function

In die Zelle kommt dann nur noch die Formel:

=DateiEinlesen(Pfad zur Datei;Trennzeichen;Anzahl der Spalten)

=DateiEinlesen(A1;";";4)

Allerdings sollten die Dateien natürlich nicht zu groß sein, weil die Berechnung dieser Formel sonst alles verzögern würde.

Werte aus den ersten 10 Tabellenblättern in den EditorMakro/Sub/Prozedur

Kategorien: Mappe ▸ Tabellen und Übergreifend

(Tipp 34) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich von den ersten zehn Tabellenblättern die Werte aus jeweils A1 untereinander in den Editor einfügen?

Eine Möglichkeit ist, diese direkt in den Editor einzufügen - allerdings per Tastensimulation. Das geht sicher schnell, allerdings ist danach immer die Num-Taste ausgeschaltet:

Sub InTextExportieren() Dim intI As Integer Shell "Notepad.exe", 3 Application.SendKeys "Sicher ist die Num-Taste jetzt ausgeschaltet.~" For intI = 1 To 10 Application.SendKeys Sheets(intI).Range("A1").Value & "~" Next End Sub

Die bessere Alternative ist, die Werte in eine Textdatei zu speichern und anschließend diese Textdatei mit Notepad aufzurufen:

Sub InTextExportieren1() Dim intI As Integer, strPfad As String, lngDNr As LongPtr strPfad = ThisWorkbook.Path & "\temp.txt" lngDNr = FreeFile Open strPfad For Output As #lngDNr For intI = 1 To 10 Print #lngDNr, Sheets(intI).Range("A1").Value Next Close #lngDNr Shell "Notepad.exe " & strPfad, 3 End Sub

WWW-Adressen in HTML-Links umwandeln (VBA + Formel)Makro/Sub/ProzedurFormellösung

Kategorien: Netz ▸ HTML und Stringoperationen ▸ Verketten

(Tipp 362) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

In einer Spalte habe ich Beschriftungen, in einer anderen Internetadressen. Wie kann ich HTML-Links daraus etrstellen?

In Spalte A stehen ab Zeile 1 die Linkbezeichnungen, also das, was als Text erscheint. In Spalte B stehen die Adressen (URLs).


Formel

="<a href="&ZEICHEN(34)&B1&ZEICHEN(34)&">"&A1&"</a>"


VBA

Die Routine erstellt die Links (<a href), speichert sie in einer Textdatei und ruft diese im Editor auf:

Sub In_Link_konvertieren() Dim lngDNr As LongPtr, lngZ As LongPtr, strLink As String, strPfad As String strPfad = "c:\eigene dateien\temp\test.txt" 'Datei mit HTML-Code lngZ = 1 'erste Zeile mit Angaben lngDNr = FreeFile Open strPfad For Output As #lngDNr Do While Cells(lngZ, 1) <> "" 'Schleife, solange die nächste Zelle nicht leer ist 'Übernehmen der Daten in die Textdatei strLink = "<a href=" & Chr(34) & Cells(lngZ, 2) & Chr(34) & ">" & Cells(lngZ, 1) & "</a>" Print #lngDNr, strLink lngZ = lngZ + 1 Loop Close #lngDNr Shell "notepad.exe " & strPfad & "", vbMaximizedFocus End Sub