Datenschutzerklärung


Direktnachricht



Ihre Software
Details
Excel/VBA 🔍
Add-Ins

Suche in Beispielen und Tipps zu Excel und VBA

Suchbegriff(e) mit Leerzeichen getrennt:

Arrayformeln (05): SORTIEREN/SORTIERENNACH (Formel + VBA)Makro/Sub/ProzedurUDF - benutzerdefinierte FunktionFormellösungArrayfunktion/MatrixfunktionTipp

Kategorie: Arrays ▸ Arrayformeln

(Tipp 117) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich die Funktionen SORTIEREN()/SOERIERENNCH() (in VBA) nutzen?

Sortieren

Die Funktion SORTIEREN(), die ebenfalls ab Excel 365 zu Verfügung steht, ist vom Prinzip her identisch mit EINDEUTIG(), nur dass sie nicht filtert, sondern sortiert. In der Funktion übergibt man den Bereich und als zweiten Parameter den Index der Spalte, ausgegeben wird der sortierte Bereich.

Beispiel für eine Formel mit dieser Funktion, die nach der zweiten Spalte sortiert:

=SORTIEREN(A2:E15;2)

Mehr Informationen dazu gibt es bei Microsoft: SORTIEREN-Funktion

Auch die Verwendung in VBA ist identisch; die Rückgaben der Arrays und deren Auswertung unterscheiden sich nicht.


Sortierennach

Verfeinerte Sortiermöglichkeiten bietet diese Funktion, weil sie nach verschiedenen Spalten sortieren kann und auf diese Spalten auch andere Funktionen angewendet werden können (siehe auch SORTIERENNACH-Funktion). So sortiert diese Formel den Bereich A2:E15:

=SORTIERENNACH(A2:E15;JAHR(D2:D15);1;E2:E15;1)

Sortiert wird dabei zunächst nach dem Jahr in D2:D15 und zwar aufsteigend: JAHR(D2:D15);1. Anschließend wird nach den Beträgen in E2:E15 sortiert, ebenfalls aufsteigend: E2:E15;1.

Diese Formel sortiert nach den Wochentagen in D2:D15 aufsteigend und anschließend ebenfalls nach den Beträgen:

=SORTIERENNACH(A2:E15;WOCHENTAG(D2:D15);1;E2:E15;1)


VBA

In VBA kann es beim Einsatz leicht zu Fehlermeldungen kommen, wenn Funktionen auf die Bereiche angwendet werden, nach denen sortiert werden soll. Soll z. B. einfach nur nach den Datumsangaben in D2:D15 sortiert werden, reicht folgende Anwendung:

Dim a, b a = Range("A2:E15") b = Range("D2:D15") arr = Application.WorksheetFunction.SortBy(a, b, 1)

Wird jedoch bei b eine Funktion verwendet, schimpft Excel schnell. Abhilfe schafft hier, die Formel als String zusammenzustellen und diesen mit EVALUATE() berechnen zu lassen:

Dim strFormel As String strFormel = "=sortby(A2:E15, year(D2:D15), 1, E2:E15,1)" arr = Evaluate(strFormel)

Dieses Beispiel entspricht dem ersten Formelbeispiel. Die Auswertung bzw. weitere Verarbeitung des Ergebnisarrays würde dann wie bei EINDEUTIG() erfolgen; an die Stellen der MsgBoxen müsste der Code, der das Weitere erledigen soll:

Sub Sortierennach_vba() Dim arr, intI As Integer, intAnzahlEl As Integer Dim strFormel As String strFormel = "=sortby(A2:E15, year(D2:D15), 1, E2:E15,1)" arr = Evaluate(strFormel) intAnzahlEl = Application.WorksheetFunction.CountA(arr) MsgBox "Ubound: " & UBound(arr) & vbNewLine & "Anzahl: " & intAnzahlEl If intAnzahlEl = UBound(arr) Then ' Es gibt nur eine Zeile MsgBox arr(2) & ", " & arr(3) & ": " & Format(arr(4), "DD.MM.YYYY") Else ' Mehrere Zeilen For intI = 1 To UBound(arr) MsgBox arr(intI, 2) & ", " & arr(intI, 3) & ": " & Format(arr(intI, 4), "DD.MM.YYYY") Next End If End Sub

Bei Uhrzeiten in Spalte A Makro ausführen (OnTime)Makro/Sub/Prozedur

Kategorien: Ereignisse ▸ Zeit und Tabelle ▸ Zellen

(Tipp 125) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

In Spalte A stehen Uhrzeiten. Zu jeder dieser Zeit soll ein Text in die Nachbarzellen eingelesen werden. Wie lautet das Makro?

Basis: In Spalte A (im Code also 1) stehen aufsteigend sortiert und ohne leere Zellen dazwischen die Zeiten.

Zum Umsetzen der Aufgabenstellung benötigen wir vier einzelne Routinen. Diesen müssen wir zwei Variablen zur Verfügung stellen, die deshalb ganz am Anfang des Moduls deklariert werden müssen:

Private lngZ As LongPtr Private bolC As Boolean

In der ersten Routine Start() löschen wir die Zellinhalte neben den Uhrzeiten und legen in lngZ die erste Zeile mit einer Uhrzeit fest. Dazu setzen wir bolC auf True. Das Makro, das später die Eintragungen vornimmt, wird diese Variable prüfen und den Vorgang nur fortsetzen, wenn diese auf True gesetzt ist. Anschließend starten wir den Vorgang mit der Sub ZeitFestLegen():

Sub Start() lngZ = 2 'erste Zeile mit Uhrzeit Range(Cells(lngZ, 2), Cells(Rows.Count, 3)).ClearContents bolC = True ZeitFestLegen End Sub

Die Sub ZeitFestLegen() hat nur folgende Aufgaben:

  • prüfen, ob in Spalte A der Zeile lngZ eine Zeit steht,
  • prüfen, ob bolC noch True ist,
  • wenn zweimal ja: festlegen, dass bei der Zeit in Zeile lngZ etwas passiert (das Makro Eintragen ausführen) - zunächst ist das hier die Zeit in Zeile 2, weil wir die bereits in lngZ festgelegt haben:

Sub ZeitFestLegen() Dim datZeitAngabe As Date If Cells(lngZ, 1).Value = "" Then Exit Sub If bolC = False Then MsgBox "Makro wurde angehalten" Exit Sub End If datZeitAngabe = Cells(lngZ, 1).Value Application.OnTime datZeitAngabe, "Eintragen" End Sub

Nun weiß der Code, wann etwas passieren soll, nämlich bei der ersten Zeit. Mit der Sub Eintragen() legen wir fest, was passieren soll. Hier werden einfache Texte in die Nachbarzellen eingetragen.

Nach dem Eintragen wird die Zeile lngZ um 1 erhöht und wieder die Sub ZeitFestLegen aufgerufen, die nun dafür sorgt, dass das Ganze bei der nun in der nächsten Zeile gefundenen Zeit von vorn losgeht - wenn eine Zeit in dieser neuen Zelle steht und bolC immer noch True ist:

Sub Eintragen() Cells(lngZ, 2).Value = "Hallo, Spalte B" Cells(lngZ, 3).Value = "Hallo, Spalte C" lngZ = lngZ + 1 ZeitFestLegen End Sub

Das sollte schon mal funktionieren. Aber: Es gibt für den Anwender keine Möglichkeit, das vorzeitig abzubrechen. Bei der nächsten Zeit wird eingetragen und sofort die neue Zeit festgelegt.

Deshalb sollten wir eine Möglichkeit einbauen, den Wert der Variablen bolC auf False zu setzen, damit die Sub ZeitFestLegen den Vorgang abbricht. Dazu reicht das Stück Code, das man vielleicht an einen Button o. ä. binden kann:

Sub Stoppen() bolC = False End Sub

Datum nach Tag, Monat oder Jahr sortierenFormellösungArrayfunktion/Matrixfunktion

Kategorien: Datum/Zeit ▸ Datum und Filter/Sortieren

(Tipp 332) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich Datumsangaben in einem Bereich nicht nach Datum, sondern wahlweise auch nach Monat oder Tag sortieren?

Angenommen die Datumsangaben stehen in A2:A8:

Datum aufteilen

Die Datumsangaben können mit Formeln auf mehrere Spalten aufgeteilt werden:

  • Jahr: =WENN(ISTZAHL(A2);JAHR(A2);"")
  • Monat: =WENN(ISTZAHL(A2);MONAT(A2);"")
  • Tag: =WENN(ISTZAHL(A2);TAG(A2);"")

Anschließend kann ganz normal nach einer der Spalten sortiert werden.


Dynamische Arrayfunktion SORTIERENNACH() (ab Excel 365)

Mit dieser Funktion kann das Sortieren in einem Schritt erledigt werden, sie gibt alle Daten auf einmal sortiert aus.

Nach Monat aufsteigend (die 1 steht für aufsteigend):

=SORTIERENNACH(A2:A8;MONAT(A2:A8);1)

Nach Monat und Tag aufsteigend:

=SORTIERENNACH(A2:A8;MONAT(A2:A8);1;TAG(A2:A8);1)

Falls ein größerer Bereich in die Funktion eingetragen werden soll, falls zum Beispiel abzusehen ist, dass es mehr Datumsangaben werden, werden auch die noch leeren Zellen ausgegeben. Das sieht nicht schön aus. Dafür kann die Adresse der letzten Zelle mit INDIREKT() „zusammengebastelt“ werden. Hier als Beispiel über die Funktion ANZAHL():

=SORTIERENNACH(INDIREKT("A2:A"&ANZAHL(A2:A15)+1);MONAT(INDIREKT("A2:A"&ANZAHL(A2:A15)+1));1;TAG(INDIREKT("A2:A"&ANZAHL(A2:A15)+1));1)