Datenschutzerklärung


Direktnachricht



Ihre Software
Details
Excel/VBA 🔍
Add-Ins
Excel/VBA

Excel-Beispiele:
Erklärungen, Formeln, VBA-Code und mehr

Hinweise zu den Beispielen finden Sie hier: Beispiele


Formel als Ergebnis einer Formel (FORMELTEXT()/UDF)UDF - benutzerdefinierte FunktionFormellösung

Kategorie: Tabelle ▸ Formeln

(Tipp 418) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich per Formel eine Formel aus einer anderen Zelle anzeigen lassen?

Ab Excel 365 kann einfach die Funktion verwendet werden:

=FORMELTEXT(K3)

Die Formel mit dieser Funktion gibt die Formel zurück, die in K3 steht.


Für ältere Versionen kann die benutzerdefinierte Funktion verwendet werden:

Prüfen, ob in der Zelle eine Formel vorliegt und anschließend die Formel (ohne Gleichheitszeichen) mit dem Ergebnis ausgeben lassen:

Function Bezug(Zelle) If Zelle.HasFormula Then Bezug = Right(Zelle.Formula, Len(Zelle.Formula) - 1) & " = " & Zelle Else Bezug = "" End Function

In die Zelle kommt dann einfach die Formel =Bezug(D7), wobei hier in D7 die eigentliche Formel steht.

Zelle:B7C7D7E7
enthält:1015=B7+C7*2=Bezug(D7)
Ergebnis:  40B7+C7*2 = 40

Noch eine benutzerdefinierte Funktion dazu, die einfach das Gleichheitszeichen ersetzt (also löscht):

Function Bezug1(Zelle) If Zelle.HasFormula Then Bezug = Replace(Zelle.FormulaLocal, "=", "") Else Bezug = "" End If End Function

In die Zelle kann dann z. B. eingegeben werden: =Bezug1(A1)


Oder für die Freunde gepflegter regulärer Ausdrücke (Microsoft VBScript Regular Expressions-Objektbibliothek muss eingebunden sein!):

Function Bezug2(Zelle) Dim Regex As New RegExp, regMatches As MatchCollection, regMatch As Match Bezug1 = 0 Regex.Pattern = "^(=)(.*)$" Set regMatches = Regex.Execute(Zelle.FormulaLocal) If regMatches.Count > 0 Then Bezug1 = regMatches(0).SubMatches(1) End Function

Formeln druckenFormellösungTipp

Kategorien: Drucken/Seite und Tabelle ▸ Formeln

(Tipp 182) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich anstelle der Ergebnisse die Formeln drucken?

Sollen alle Formeln des Blattes gedruckt werden:

  • Optionen
  • Erweitert
  • Optionen für dieses Arbeitsblatt anzeigen
  • Anstelle der berechneten Werte Formeln in Zellen anzeigen

Alternativ geht es auch mit der Tastenkombination Strg und ` (Graviszeichen, Taste rechts neben ß mit Umschalttaste drücken).

Sollen nur ausgewählte Formeln gedruckt werden, kann man als erstes in die Zelle ein Hochkomma (') eingeben, dann wird der Inhalt der Zelle als Text behandelt. Das empfiehlt sich übrigens auch dann, wenn eine längere Formel nicht beendet ist, aber die Mappe geschlossen werden soll.

Ab Excel 365

Sollen die Formeln zusätzlich zu den Ergebnissen gedruckt werden, können die mit der Funktion FORMELTEXT() angezeigt werden:

=FORMELTEXT(A1)

Formeln in Zellen per VBA einfügenMakro/Sub/Prozedur

Kategorie: Tabelle ▸ Formeln

(Tipp 132) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann man in einer Tabelle in verschiedene Spalten Formeln mit Hilfe eines Makros hineinkopieren ? Dabei ist die „Startzeile“ immer die selbe. Dagegen variiert die „Endzeile“ in Abhängigkeit der eingegebenen Daten.

Angenommen in Spalte A und B stehen Zahlen, in Spalte C sollen jeweils die Summenformeln stehen. Die Zeilenanzahl wird durch die Spalte B bestimmt.

Variante mit englischer Syntax:

Sub Formeleinfuegen() Dim lngI As LongPtr For lngI = 1 To Cells(Rows.Count, 2).End(xlUp).Row ActiveSheet.Range("C" & lngI).Formula = "=SUM(A" & lngI & ",B" & lngI & ")" Next End Sub

Variante mit deutscher Syntax:

Sub Formeleinfuegen1() Dim lngI As LongPtr For lngI = 1 To Cells(Rows.Count, 2).End(xlUp).Row ActiveSheet.Range("C" & lngI).FormulaLocal = "=SUMME(A" & lngI & ";B" & lngI & ")" Next End Sub

Rechnen ohne Gleichheitszeichen (Worksheet_Change)Makro/Sub/ProzedurUDF - benutzerdefinierte Funktion

Kategorien: Ereignisse ▸ Tabellen und Tabelle ▸ Formeln

(Tipp 417) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

In Spalte A werden Berechnungen ohne Gleichheitszeichen eigetragen. Wie erhalte ich in B die Ergebnisse?

Worksheet_Change-Ereignis

Die Routine wird im VBA-Editor in das Modul eingetragen, das durch Doppelklick auf die Tabelle, in der der Code wirken soll, geöffnet wird. Es werden hier zwei Varianten aufgezeigt: In Spalte B wird eine Formel eingetragen, die das Ergebnis liefert. Falls ein Ergebnis ohne Formel gewünscht wird, wird dies noch in Spalte C eingetragen.

Die Routine wird nur ausgeführt, wenn die Eingabezelle in Spalte 1 (A) ist. Dann werden zunächst die Zielzellen daneben in B und C geleert.

Da intern mit Punkt statt Komma als Dezimaltrenner gerechnet wird, wird ein eventuell vorhandenes Komma zuerst ersetzt. Anschließend wird mit Evaluate versucht, zu berechnen. Wird die Berechnung erkannt, wird ein Ergebnis geliefert, sonst der Fehler #NAME?. Letzteres kommt zum Beispiel vor, wenn ein Text in A eingetragen wurde.

Tritt kein Fehler auf, wird in B die entsprechende Formel eingetragen, in C direkt das Ergebnis.

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range) Dim varTemp, varErg If Target.Column > 1 Then Exit Sub Range("B" & Target.Row & ":C" & Target.Row).ClearContents varTemp = Replace(Target, ",", ".") varErg = Application.Evaluate(varTemp) If Not IsError(varErg) Then Cells(Target.Row, 2).Formula = "" & "=" & varTemp & "" Cells(Target.Row, 3) = varErg End If End Sub


UDF - benutzerdefinierte Funktion

Es ist (in diesem Fall ab Excel 365) auch möglich, das Ergebnis der Berechnung ohne Gleichheitszeichen per Formel zu erhalten. Notwendig ist dazu eine solche benutzerdefinierte Funktion in einem Standardmodul:

Function Evaluate_String(ByVal strString As String, Optional intWas As Integer = 0) Dim varTemp, varErg Evaluate_String = "" varTemp = Replace(strString, ",", ".") varErg = Application.Evaluate(varTemp) If Not IsError(varErg) Then Evaluate_String = IIf(intWas <> 0, "=" & varTemp & "", varErg) End Function

In die Zelle, in der das Ergebnis der Formel ohne Gleichheitszeichen erscheinen soll, muss dann nur:

=Evaluate_String(C10)

Wenn die Formel nicht das Ergebnis, sondern die Formel (also mit Gleichheitszeichen) anzeigen soll, kann als zweiter Parameter etwas anderes als 0 verwendet werden, zum Beispiel:

=Evaluate_String(C10;1)

Sie hat dann ein vergleichbares Verhalten wie die integrierte Funktion FORMELTEXT().