Datenschutzerklärung


Direktnachricht



Ihre Software
Details
Excel/VBA 🔍
Add-Ins
Excel/VBA

Excel-Beispiele:
Erklärungen, Formeln, VBA-Code und mehr

Hinweise zu den Beispielen finden Sie hier: Beispiele


Bei Eingabe in eine Zelle (Worksheet_Change)Makro/Sub/Prozedur

Kategorien: Tabelle ▸ Zellen und Ereignisse ▸ Tabellen

(Tipp 153) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich erreichen, daß bei einer Eingabe in eine Zelle andere Eintragungen automatisch erfolgen?

Grundsätzlich

  • Mit Alt und F11 in den VBA-Editor wechseln,
  • im Projekt-Explorer auf die Tabelle doppelklicken, in der die Eingaben vorgenommen werden,
  • dort entsprechenden Code eingeben.

Fragen treten oft auf, wenn es Endlosschleifen gibt, wenn Code etwas in einen Bereich einträgt, der durch einen Eventhandler überwacht wird. Die Änderung löst das Event aus, wodurch Code aufgerufen wird, der dann wieder etwas einträgt, was dann wieder das Event auslöst usw.

In solchen Fällen bietet sich an, vor dem Vornehmen von Änderungen die Events/Ereignisse auszuschalten und danach gleich wieder zu aktivieren:

Application.EnableEvents = False '… Code … Application.EnableEvents = True


Datum über der Eingabezelle eintragen

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Excel.Range) If Target.Row = 2 Then Cells(Target.Row - 1, Target.Column) = Date End Sub


Wert auf anderes Blatt in erste leere Zelle eintragen

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Excel.Range) Dim lngZ As LongPtr If Target.Address <> "$B$1" Then Exit Sub lngZ = Sheets(2).Cells(Rows.Count, 4).End(xlUp).Row Sheets(2).Cells(lngZ + 1, 4) = Range("b1") End Sub

Es wird zunächst geprüft, ob die Eingabezelle wirklich B1 ist.

Anschließend wird die Zeile der letzten ausgefüllten Zelle auf Blatt 2 in Spalte 4 (D) festgestellt. Dort wird die Eingabe in die nächste Zeile (lngZ + 1) eingetragen.


Bei Änderungen ungerade Spalten ausschließen

Frage: Wie kann ich bei der Änderung einer Auswahl in den Spalten 3 bis 49 abfragen, ob es sich um eine ungerade Spalte handelt?

Die Routine fragt ab, ob es sich bei der ausgewählten Spalte um eine Spalte handelt, bei deren Division durch 2 der Rest 1 ergibt.

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Excel.Range) With Target If .Column > 2 And .Column < 50 And .Column Mod 2 = 1 Then Exit Sub End With 'Hier geht's weiter End Sub

Löschen verhindern (Worksheet_Change)Makro/Sub/Prozedur

Kategorien: Tabelle ▸ Schutz und Ereignisse ▸ Tabellen

(Tipp 412) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wie kann ich ohne Blattschutz das Löschen verhindern?

Möglichkeit mit Application.Undo:

Wichtig ist, den Bereich festzulegen, in dem das Löschen verhindert werden soll und um welche Daten es sich handelt, die nicht gelöscht werden sollen. Im Beispiel geht es um die Spalte 7 (G), in der sich Formeln befinden.

Dazu eignet sich Worksheet_Change, was Änderungen auf der Tabelle überwacht. Wenn dort in Spalte 7 etwas gelöscht oder durch einen konstanten Wert überschrieben wurde, soll rückgängig gemacht werden:

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range) If Target.Column = 7 And Target.HasFormula = False Then Application.Undo End Sub

Rechnen ohne Gleichheitszeichen (Worksheet_Change)Makro/Sub/ProzedurUDF - benutzerdefinierte Funktion

Kategorien: Ereignisse ▸ Tabellen und Tabelle ▸ Formeln

(Tipp 417) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

In Spalte A werden Berechnungen ohne Gleichheitszeichen eigetragen. Wie erhalte ich in B die Ergebnisse?

Worksheet_Change-Ereignis

Die Routine wird im VBA-Editor in das Modul eingetragen, das durch Doppelklick auf die Tabelle, in der der Code wirken soll, geöffnet wird. Es werden hier zwei Varianten aufgezeigt: In Spalte B wird eine Formel eingetragen, die das Ergebnis liefert. Falls ein Ergebnis ohne Formel gewünscht wird, wird dies noch in Spalte C eingetragen.

Die Routine wird nur ausgeführt, wenn die Eingabezelle in Spalte 1 (A) ist. Dann werden zunächst die Zielzellen daneben in B und C geleert.

Da intern mit Punkt statt Komma als Dezimaltrenner gerechnet wird, wird ein eventuell vorhandenes Komma zuerst ersetzt. Anschließend wird mit Evaluate versucht, zu berechnen. Wird die Berechnung erkannt, wird ein Ergebnis geliefert, sonst der Fehler #NAME?. Letzteres kommt zum Beispiel vor, wenn ein Text in A eingetragen wurde.

Tritt kein Fehler auf, wird in B die entsprechende Formel eingetragen, in C direkt das Ergebnis.

Private Sub Worksheet_Change(ByVal Target As Range) Dim varTemp, varErg If Target.Column > 1 Then Exit Sub Range("B" & Target.Row & ":C" & Target.Row).ClearContents varTemp = Replace(Target, ",", ".") varErg = Application.Evaluate(varTemp) If Not IsError(varErg) Then Cells(Target.Row, 2).Formula = "" & "=" & varTemp & "" Cells(Target.Row, 3) = varErg End If End Sub


UDF - benutzerdefinierte Funktion

Es ist (in diesem Fall ab Excel 365) auch möglich, das Ergebnis der Berechnung ohne Gleichheitszeichen per Formel zu erhalten. Notwendig ist dazu eine solche benutzerdefinierte Funktion in einem Standardmodul:

Function Evaluate_String(ByVal strString As String, Optional intWas As Integer = 0) Dim varTemp, varErg Evaluate_String = "" varTemp = Replace(strString, ",", ".") varErg = Application.Evaluate(varTemp) If Not IsError(varErg) Then Evaluate_String = IIf(intWas <> 0, "=" & varTemp & "", varErg) End Function

In die Zelle, in der das Ergebnis der Formel ohne Gleichheitszeichen erscheinen soll, muss dann nur:

=Evaluate_String(C10)

Wenn die Formel nicht das Ergebnis, sondern die Formel (also mit Gleichheitszeichen) anzeigen soll, kann als zweiter Parameter etwas anderes als 0 verwendet werden, zum Beispiel:

=Evaluate_String(C10;1)

Sie hat dann ein vergleichbares Verhalten wie die integrierte Funktion FORMELTEXT().

Uhrzeit ohne Doppelpunkt eingebenMakro/Sub/Prozedur

Kategorien: Ereignisse ▸ Tabellen und Datum/Zeit ▸ Zeit

(Tipp 123) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Ein Datum kann man auf der Nummerntastatur mit einem Minus eingeben: 12-10-99 für den 12.10.99. Geht das auch mit der Uhrzeit und wie?

Eine Lösung per Zahlenformatierung (00":"00) ist nicht empfehlenswert. Die Zahlen sehen zwar wie Uhrzeiten aus, ein Weiterrechnen mit diesen "Zeiten" ist aber nicht möglich. Besser ist eine Makrolösung, die automatisch eine eingegebene Zahl in eine Uhrzeit umwandelt.

Ein Klassenmodul »Klasse1« einfügen, dort diesen Code eingeben:

Public WithEvents Anwendung As Application Private Sub Anwendung_SheetChange(ByVal Sh As Object, ByVal Target As Range) Dim bolEvents As Boolean, intI As Integer, varZeit As Variant, arrTemp If Target.Cells.Count > 1 Then Exit Sub If Target = "" Then Exit Sub If Target.HasFormula Then Exit Sub If InStr(1, Target, "+") = 0 Then Exit Sub arrTemp = Split(Target, "+") If UBound(arrTemp) > 2 Then Exit Sub varZeit = "" For intI = 0 To UBound(arrTemp) varZeit = varZeit & arrTemp(intI) & IIf(intI < UBound(arrTemp), ":", "") Next If IsDate(varZeit) Then Target = varZeit Application.EnableEvents = bolEvents End Sub

In »DieseArbeitsmappe« diesen Code einfügen:

Dim Anwendungsobjekt As New Klasse1 Private Sub Workbook_Open() Set Anwendungsobjekt.Anwendung = Application End Sub

Immer dann, wenn diese Mappe offen ist, können Sie Zeiten mit dem Pluszeichen eingeben. Empfehlenswert ist, diese Mappe als Add-In zu speichern. Ein fertiges finden Sie hier: Downloads

Zellaktivierung: Wert in andere Zelle (Worksheet_SelectionChange)Makro/Sub/Prozedur

Kategorie: Ereignisse ▸ Tabellen

(Tipp 159) Nachricht zum Beitrag an Autor Nach oben

Wenn ich eine Zelle aktiviere, soll der Wert aus Spalte B der Zeile der aktiven Zelle in E2 eingelesen werden.

Im VBA-Editor auf die Tabelle doppelklicken, auf der das Makro wirksam werden soll, und folgendes Makro eingeben:

Private Sub Worksheet_SelectionChange(ByVal Target As Excel.Range) Range("E2") = Cells(Target.Row, 2) End Sub