VBA-Beispiele > Excel: > Tipps zu Diagrammen

Tipp 231: Grafik in Diagramm

Wie kann ich meine Diagramme grafisch verschönern?


Weitgehend unbekannt ist die Möglichkeit, jedem Objekt (AutoFormen, gezeichnete Kreise/Vierecke, Diagramme, etc.) außer den bekannten Füllfarben auch Fülleffekte und sogar Grafiken zuzuweisen. Bei einem Diagramm lassen sich z. B. die Hintergründe oder aber die einzelnen Säulen in einem Säulendiagramm auf diese Art formatieren.

Markieren Sie in dem Diagramm eine Säulenreihe. Über das Menü Format kann die entsprechende Auswahl nun formatiert werden. In der Ragisterkarte Muster gibt es eine Schaltfläche Fülleffekte. Die drei ersten Registerkarten bieten die Möglichkeit, Farbverläufe, vorgegebene Strukturen und Muster auszuwählen. Richtig interessant ist die Registerkarte Grafik. Dort kann man eine Grafik auswählen. Allerdings muss man dazu wissen, wo sich die Grafiken auf den Datenträgern befinden. Hier kann jede beliebige Grafik ausgewählt werden - auch die ClipArts, die das Office-Paket mitliefert.

Praxistip: für Firmen eignet es sich hervorragend, Bilder einzelner Produkte in Säulen einzubauen, um Statistiken grafisch darzustellen. Auch Vergleiche mehrerer Unternehmen lassen sich aufpeppen, indem man die Firmenlogos in den Diagrammen einbaut. Diese Möglichkeiten stehen Ihnen übrigens in allen Office-Produkten zur Verfügung. Für private Zwecke hat mich (Andreas Fischer) folgendes sehr beeindruckt: in einer PowerPoint-Präsentation wurden die Spieler einer Baseballmannschaft, deren Fotos eingescannt wurden, nacheinander in ein Diagramm eingefügt. Das ganze wurde an einem Tag der offenen Tür per Bildschirmpräsentation vorgeführt.

[Einzellink]

Tipp 232: Ein Diagramm - zwei Typen

Wie kann ich in Excel in einem Diagramm 2 verschiedene Diagrammtypen darstellen?


Die erste Möglichkeit ist, die relativ unbekannte Registerkarte "Benutzerdefiniert" im ersten Schritt des Diagramm-Assistenten zu aktivieren. Dort bietet Excel die Möglichkeit, Linien-Säulen-Diagramme zu erstellen. Allerdings ist man hierbei bei der Wahl, welche Daten als Säule/Linie dargestellt werden sollen, sehr eingeschränkt.

Wesentlich komfortabler geht es mit folgendem Trick: Zunächst erstellt man z. B. ein Säulendiagramm für den gesamten Datenbereich. Wenn das Diagramm aktiviert ist, muss nun die Datenreihe (Säule) durch Einfachklick ausgewählt werden, welche anders dargestellt werden soll. Nun kann man entweder über das Menü "Diagramm/Diagrammtyp" oder über die Diagramm-Symbolleiste einen anderen Diagrammtyp nur für die ausgewählte Datenreihe auswählen. Praxistip: Wenn in einer Excel-Tabelle z. B. für vier Standorte (die nebeneinander aufgeführt werden) die Umsatzzahlen der vier Quartale (welche untereinander aufgeführt werden) dargestellt werden, so kann man Excel die Umsätze des ersten und des zweiten Halbjahres unter diesem Datenbereich errechnen lassen. Zudem die Gesamtsumme. Nun werden alle Umsätze als Säule dargestellt, die Halbjahres- und die Gesamtwerte als Linie. Dazu sollte in diesem Beispiel in Schritt 2 des Diagramm-Assistenten der Punkt "Reihe in: Zeilen" ausgewählt sein.

[Einzellink]

 

Das Chemtrailhandbuch von Jörg Lorenz mit einem Vorwort von Jörg Kachelmann

Susanne Hammann-Sayilir - Modedesign  Modeillustration