Downloads > Add-Ins für Excel

Excel ist ein mächtiges Programm und es ist sehr weit verbreitet. Dadurch hat man natürlich auch bei einem solchen Programm immer wieder Wünsche, wie die Arbeit verflüssigt, also effektiver und effizienter gestaltet werden kann. Dafür und für die Erledigung besonderer Aufgaben gibt es in Excel die Möglichkeit, Add-Ins, also Erweiterungen, zu erstellen und zu installieren.

Diese Add-Ins können kleinere Aufgaben übernehmen, wie eigene Funktionen zur Verfügung stellen, Eingaben überwachen und verarbeiten; sie können aber auch komplette Anwendungen sein, wie zum Beispiel Warenwirtschaften. Im letzten Fall haben sie dann komplett eigene Oberflächen (Userforms und Menüs), so dass Excel eigentlich nur noch zur Ausführung des VBA-Codes benötigt wird.

An dieser Stelle biete ich Ihnen eine kleine Sammlung mit Add-Ins an, die bei der täglichen Arbeit nützlich sein können.

Mailversand mit Excel - JL-Mail4Excel - Download 73

Mailen Sie per Formel!

Sie meinen, das geht nicht? Doch - wenn Sie dieses Add-In installiert oder aufgerufen haben. Sie geben einfach die Formel ein:

Und wenn in den einzelnen Zellen die Angaben richtig sind, wird die Mail gesendet. Natürlich können Sie Mails auch ganz normal per Userform versenden. Alles, was Sie brauchen, ist eine Internetverbindung. Sie benötigen keine andere Software (also auch kein Outlook), keine dll-Dateien, keine Verweise.

Eine Beschreibung finden Sie bei den Angeboten.

[jl-mail4excel.zip (67 KB)] [Einzellink]

Bereich in CSV-Datei speichern - Download 71

Möchten Sie nicht das gesamte Blatt, sondern nur einen Bereich des Blattes in eine CSV-Datei speichern?

Dann ist dieses Add-In vielleicht das richtige für Sie. Sie brauchen nur den gewünschten Bereich zu markieren, das Menü "Range2CSV > Bereich in CSV" aufzurufen, den Dateinamen der CSV-Datei einzugeben und fertig.

[range2csv.zip (13 KB)] [Einzellink]

PDF mit Excel auslesen - Download 70

Brauchen Sie schnell mal Daten aus einer PDF-Datei in Excel? Wenn ja: Das geht mit diesem Add-In.

Voraussetzung: Auf dem Rechner ist etwas von Adobe installiert, was zum Beispiel der übliche Reader sein kann.

Nach dem Aufruf des Add-Ins steht das Menü PDF > Extrahieren zur Verfügung, wodurch der Dialog zum Öffnen einer Datei erscheint. Nach der Wahl der Datei wird diese in eine Excel-Tabelle eingelesen.

Dabei kann das Add-In noch ausgebaut werden. Wer zum Beispiel immer die gleichen PDF-Dokumente auslesen muss, muss vielleicht die einzelnen Zeilen so bearbeiten, dass diese gleich in bestimmte Spalten aufgeteilt werden. Aus diesem Grund ist der Code des Add-Ins so aufgebaut, dass an einer Stelle im Code diese Bearbeitungsmöglichkeiten ergänzt werden können. Bei Bedarf übernehme ich das natürlich auch gern für Sie.

Problem/Fehler: In manchen Fällen können Fehlermeldungen auftreten. Der Grund ist, dass das Add-In ein Element von Adobe nutzt. Da dieses aber in verschiedenen Versionen vorkommt, kann es zu diesem Fehler kommen. Abhilfe ist schnell geschaffen. Wechseln Sie dazu mit Alt + F11 in den VBA-Editor und wählen Sie links oben im Projektexplorer das Add-In. Rufen Sie anschließend "Extras > Verweise" auf. Sollte dort ein Eintrag enthalten sein, der auf etwas nicht Gefundenes hinweist, klicken Sie dort das Häkchen heraus. Suchen Sie anschließend in der Liste einen Eintrag wie "Adobe Acrobat X.X Type Library", wobei die "X" für die Nummern stehen, die bei Ihnen enthalten sind. Klicken Sie dort das Häkchen hinein, schließen Sie den Dialog und speichern Sie gleich mit Strg + s. Nun sollte es funktionieren. Leider kann man dies nicht allgemeingültig vornehmen, weil diese Version auf jedem Rechner anders sein kann.

[pdf_auslesen.zip (16 KB)] [Einzellink]

Datei oder Tabelle als Mail versenden - Download 26

Das Mail-Add-In legt im Menü Extras einen neuen Befehl an. Damit kann man die Datei oder Tabelle als Mail versenden. Komfortabel ist, daß man den Empfänger, den Betreff und den Text der Mail einfach aus den Zellen übernehmen kann.

[mail.zip (16 KB)] [Einzellink]

Pfad immer in Fußzeile - Download 25

Sie möchten, dass beim Drucken immer der Pfad der Datei und das Datum in der Fußzeile stehen? Kein Problem - installieren Sie einfach das Add-In Fußzeile.

[pfadinfusszeile.zip (10 KB)] [Einzellink]

Pfad in Titelleiste - Download 24

Dass der Dateiname in der Titelleiste angezeigt wird, ist klar. Manche mögen aber, daß der komplette Pfad dort erscheint. Mit dem Add-In Pfad in Titelleiste ist dies möglich. Installieren, Excel neu starten und schon steht er bei einer gespeicherten Datei da ...

[pfadintitelleiste.zip (10 KB)] [Einzellink]

Name des Tabellenblattes in Zelle - Download 23

Man kann den Pfad der Datei in eine Zelle einlesen lassen und mit einer langen Formel auch den Namen der Tabelle. Kürzer ist sicher diese Formel: =Blattname() Voraussetzung: das Add-In Blattnamen ist installiert.

[blattname.zip (5 KB)] [Einzellink]

Automatisches Speichern in Excel - Download 22

Wenn man in Excel das automatische Speichern einrichtet, sind beim nächsten Excel-Aufruf die vorgenommenen Einstellungen weg. Im Service Release ist dieser Fehler behoben worden - aber das ist ein Riesendownload. Mit Hilfe eines kleinen Add-Ins kann man das umgehen. Nach dem Installieren per Extras - Add-In-Manager stehen nach dem Aufruf des Menüs Autospeichern alle Einstellungen zur Verfügung.

[autospeichern.zip (20 KB)] [Einzellink]

Excel als Grafikbetrachter - Download 21

Mit diesem kleinen Add-In steht im Menü Extras das Menü Grafik betrachten zur Verfügung. Ruft man es auf, kann ein Ordner ausgewählt werden. Anschließend werden alle Grafiken dieses Ordners aufgelistet. Jetzt kann man sich diese Grafiken durch einfaches Anklicken ansehen (Originalgröße oder eingepaßt), kann die Grafik oder alle Grafiken einfügen.

[grafikzeigen.zip (25 KB)] [Einzellink]

Zahl aus einem Text extrahieren - Download 20

Nehmen wir an, in A2 steht Mit 15 fing es an. Nun möchte man in einer anderen Zelle nur die Zahl haben, die sich in A2 verbirgt. Oder in A3 steht 100 kg. Auch von dieser Zelle möchte man nur die Zahl haben. Das geht. Man braucht nur in die Zelle, in der die Zahl erscheinen soll, folgende Formel einzugeben: =Zahlaustext(A2) Voraussetzung: Das Add-In Zahl aus Text wurde vorher per Extras - Add-In-Manager eingebunden.

[zahlaustext.zip (9 KB)] [Einzellink]

Änderungen auf Tabellenblättern protokollieren - Download 19

In Excel gibt es zwar den Befehl Bearbeiten - Rückgängig, mit dem man diverse Schritte rückgängig machen kann, um z. B. Fehler zu beheben. Spätestens mit dem nächsten Neustart sind die Einträge aber nicht mehr enthalten und man kann nicht mehr nachvollziehen, was man wann wo gemacht hat.

Mit dem hier angebotenen Add-In kann man sich alle Änderungen der Inhalte von Zellen protokollieren lassen. Dazu wird die Datei C:\ExcelLog.ini erstellt, in der alle Änderungen gespeichert sind.

Zusätzlich steht bei installiertem Add-In das Menü Logdatei - Logdatei anzeigen zur Verfügung. Beim Aufruf wird eine neue Mappe erstellt, in der in verschiedenen Spalten die Angaben zu den Änderungen aufgelistet werden: Mappe, Blatt, Zelle, alter Wert, neuer Wert, Datum, Zeit und ggf. Username. So weiß man, wann man wo etwas geändert hat.

Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

[protokoll.zip (24 KB)] [Einzellink]

Zeiten eingeben, ohne den Doppelpunkt verwenden zu müssen - Download 18

Wer viele Datumswerte eingeben muß, schätzt die Arbeit mit dem Nummernblock. Einfach anstelle des Punktes das Minuszeichen oder den Schrägstrich - und Excel wandelt den Wert automatisch in ein Datum um.

Leider geht es nicht so einfach mit Zeiten. Hier muß man immer den Weg zum Doppelpunkt zurücklegen oder man bedient sich anderer Tricks. Wenn Sie dieses Add-In installieren, können Sie einfach anstelle des Doppelpunktes das Pluszeichen verwenden. Zum Beispiel wird bei der Eingabe von 12+3 automatisch die Zeit 12:03 erstellt und eingetragen. Geben Sie 13+4+34 ein, entsteht die Zeit 13:04:34. Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

[zeit_ohne_doppelpunkt.zip (18 KB)] [Einzellink]

Verknüpfungen in einer Excel-Datei suchen - Download 17

Häufig wird die Frage gestellt, wie man Verknüpfungen finden und ggf. löschen kann.

Da diese Verknüpfungen nicht nur in Zellen bestehen können, habe ich dafür ein kleines Add-In erstellt. Es durchsucht alle Blätter der aktiven Mappe und alle Namen nach Verknüpfungen. Wurde eine gefunden, wird sie angezeigt und gefragt, ob sie gelöscht werden soll. Bei Formeln wird nur die Formel gelöscht, der Wert (das Ergebnis) bleibt erhalten.

Am Ende des Vorgangs wird eine neue Mappe erstellt, in der die Ergebnisse des Vorgangs protokolliert werden.

Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

Der Aufruf erfolgt über das Menü Verknüpfungen.

[verknuepfungensuchen.zip (21 KB)] [Einzellink]

Daten exportieren und importieren - Download 16

Dieses Add-In kann viel Arbeit abnehmen, wenn man in bestimmte Zellen auf bestimmten Blättern einer beliebigen Mappe immer die gleichen Werte oder Formeln eingeben muß.

Man markiert die Zellen, deren Inhalte (also Formeln oder Werte) in der gleichen Mappe oder in einer anderen Mappe an der gleichen Stelle eingefügt werden sollen. Dann wählt man den Befehl zum Exportieren und die relevanten Daten (Blattname, Zelladresse, Inhalt der Zelle) werden in einer externen Textdatei mit der Endung *.dtn, deren Namen und Ordner man beliebig wählen kann, gespeichert. Dann wählt man den Befehl zum Importieren und die Daten werden an den gleichen Stellen eingetragen - egal, ob es sich um Formeln oder Werte handelt.

Denkbare Anwendungsgebiete:

  • Man hat eine Exceldatei mit vielen Formeln und Berechnungsgrundlagen. Diese Berechnungsgrundlagen ändern sich, so daß man bestimmte Werte immer neu eintragen muß. Die Werte sind aber in der externen Datei gespeichert, so daß man diese nur zu importieren braucht.
  • Man hat eine Datei mit vielen Formeln und möchte Ergebnisse aufgrund verschiedener Daten haben. Hat man diese Daten in externen Dateien gespeichert, brauchen diese nur importiert zu werden und man spart sich lästige Eingabearbeit. So kann man ganz schnell auch Szenarien durchspielen.
  • Man muß ständig Dateien erstellen, die in verschiedenen Bereichen den gleichen Aufbau haben - egal, ob Formeln oder Werte. Die Zellen mit dem gleichen Aufbau kann man dann einfach importieren. Kopieren und Einfügen entfallen.

Das Add-In ignoriert dabei Zellformatierungen, so daß vorher formatierte Zellen ihre Formatierungen beibehalten.

Durch eine Vorschaufunktion kann man sehen, ob es sich um die richtigen Daten handelt.

Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

[dateneximport.zip (29 KB)] [Einzellink]

Aktive Mappe oder aktives Blatt speichern, Makros dabei entfernen - Download 15

Häufig wird in Foren die Frage gestellt, wie man nur das aktive Blatt oder die aktive Mappe speichern kann. Außerdem sollen beim Speichern häufig enthaltene Makros gelöscht werden. Diese Arbeit nimmt dieses Add-In ab.

Nach der Installation des Add-Ins steht ein neues Menü zur Verfügung, über das der Aufruf erfolgt. Anschließend erscheint eine Auswahlmöglichkeit, ob das aktive Blatt oder die aktive Mappe gespeichert werden soll und ob die Makros dabei gelöscht werden sollen.

Vorsichtig muß man nur sein, wenn Makros, die gelöscht werden sollen, gerade aktiv sind (z. B. bei Ereignisprozeduren oder Makros in Klassenmodulen). Dann kann das Löschen Fehlermeldungen erzeugen.

Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

Hinweis In höheren Excelversionen als 2000 muß in Extras - Makro - Sicherheit diese Einstellung vorgenommen werden:

[ohnemakrosspeichern.zip (14 KB)] [Einzellink]

Differenz aus der End- und Anfangszeit, die in einer Zelle stehen - Download 14

Häufig findet man Tabellen, bei deren Aufbau nicht bedacht wurde, daß später mit den Einträgen gerechnet werden soll oder deren Inhalte aus Fremdanwendungen stammen. So kann es auch bei Zeitspannen sein, indem die Anfangs- und die Endzeit in einer Zelle enthalten sind, in etwa so:

07.30-16.45

Um daraus die Differenz zu bilden, also die Dauer zu berechnen, müßte man den Eintrag erst in seine Bestandteile zerlegen, um dann die Differenz aus dem End- und dem Anfangszeitpunkt zu finden.

Diese Arbeit nimmt Ihnen das Add-In ab. Installieren Sie einfach das Add-In und geben Sie in die Zelle, in der die Dauer erscheinen soll, eine Formel mit der Funktion ZEITSPANNE(Text) ein, zum Beispiel:

Zum Funktionieren der Funktion müssen die Uhrzeiten mit Stunden und Minuten, getrennt durch einen Punkt oder Doppelpunkt vorliegen. Die Zeiten selbst müssen durch einen Bindestrich getrennt sein. Beispiele:

  • 07.30-16.45
  • 07:30-16:45
  • 07.30 - 16.45
  • 07:30 - 16:45

Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

[zeitdifferenz.zip (10 KB)] [Einzellink]

Makros auflisten - Download 13

Hat es Sie schon mal gestört, daß alle Farben verschwunden sind, wenn Sie Makros/Routinen aus dem VBA-Editor heraus gedruckt haben?

Im Internet findet man zwar bestimmt einige Tools, die das sogenannte Syntaxhighlighting berücksichtigen, aber in manchen Firmen darf man keine Software installieren. Dafür gibt es dieses Add-In.

Nach dem Aufruf steht im Menü Extras der Eintrag Makros auflisten zur Verfügung. Nach dem Aufruf erscheint ein Dialogfeld, in dem die verfügbaren offenen VBA-Projekte aufgelistet sind. Nun braucht man sich nur noch eins auszusuchen und mit einem Klick auf OK geht es los.

Es wird eine neue Mappe erstellt, in die alle Zeilen des gewählten Projektes eingetragen werden, wobei Kommentare grün und Schlüsselwörter blau erscheinen. Das kann man dann speichern, drucken, in Word einfügen, oder, oder, oder.

Ganz nebenbei kann man noch einstellen, ob Aufrufe von Subroutinen und Funktionen gesucht werden sollen. Wenn ja, werden diese kursiv formatiert und mit einem Hyperlink hinterlegt, so daß man bei einem Klick darauf sofort zur Subroutine gelangt. Weil der Code manchmal breiter als eine Zelle in Excel ist, wird die Zelle mit dem Hyperlink eingefärbt.

Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

[makros_auflisten.zip (39 KB)] [Einzellink]

Timer in VBA, Laufende Uhrzeit in Zelle - Download 12

Bekanntlich steht das Timer-Steuerelement in VBA nicht zur Verfügung. Jedoch gibt es Möglichkeiten, einen Timer zu simulieren - sei es durch die Timer-Funktion, durch OnTime oder durch andere Möglichkeiten. Manche dieser Möglichkeiten haben jedoch auch ihre Nachteile. So muß z. B. die Variante mit OnTime immer zurückgesetzt werden, sonst kann es passieren, daß Excel eine Datei immer wieder aufruft.

Hier finden Sie ein Add-In, das nach dem Aufruf einen Zähler erzeugt. Wie gezählt werden soll, legen Sie selbst fest - Millisekunden, Sekunden, oder wie Sie es wünschen.

Sie können dabei in bestimmten Abständen ein Makro aufrufen (was die eigentliche Schnittstelle darstellt), Sie können aber auch einfach den Zähler oder die Laufende Uhrzeit in einer Zelle oder in einem Steuerelement einer Userform anzeigen lassen.

Funktionsweise:

Nach dem Aufruf steht (vorerst) ein neues Menü zur Verfügung:

In diesem Menü kann der Timer beendet oder gestartet werden, wovon man aber nichts sieht, da er ja im Hintergrund läuft. Eine erste Verwendung kann man aber erreichen, indem man per Formel auf den Timer verweist. So kann man in eine Zelle eingeben:

Dadurch sieht man den Zähler in der Zelle, wenn die Berechnung (wie standardmäßig) automatisch erfolgt. Um die Uhrzeit laufend anzeigen zu lassen, kann man folgende Formel eingeben:

Dadurch hat man die laufende Uhrzeit in einer Zelle (ggf. muß man diese noch entsprechend per Format - Zellen wunschgerecht formatieren).

Das ist aber noch nicht alles. Über den Menüeintrag Optionen kann man weitere Feineinstellungen vornehmen:

Hier kann man z. B. einstellen, ob der Zähler angezeigt werden soll, wenn ja, ob in jeder Mappe, wenn nein, in welcher Mappe, auf welchem Blatt und in welcher Zelle. Genau diese Einstellungen kann man auch für die Uhrzeit festlegen.

Das sind aber nur Kleinigkeiten. Wichtig für VBA-Entwickler ist die Option "Regelmäßig Makro ausführen". An dieser Stelle kann man einstellen, in welchen Abständen welches Makro ausgeführt werden soll. Das ist im Prinzip die Schnittstelle, die es für das Timer-Steuerelement auch gibt.

Damit der Timer nicht manipulierbar ist, kann das Menü auch ausgeblendet werden. Dadurch kann man aber keine Einstellungen mehr vornehmen, man kann den Timer dann auch nicht mehr anhalten. Lesen Sie bitte vor der Nutzung dieser Funktion im Menüeintrag "Über", wie das Menü wieder eingeblendet werden kann.

Testen Sie es einfach, ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei. Auf einige Sachen muss ich aber hinweisen:

  • Das Add-In habe ich intensiv getestet, es gab keine Probleme. Trotzdem kann ich keine Haftung für Fehler übernehmen, die durch die Nutzung auftreten, insbesondere auch dann nicht, wenn der Quelltext geändert wird.
  • Zeit/Zähler werden ununterbrochen angezeigt, wenn dies im Menü Timer eingestellt ist. Unter bestimmten Umständen (z. B. bei der Arbeit in einer Zelle) werden Zeit und Zähler angehalten, aber danach wieder fortgesetzt.
  • In den Optionen müssen verschiedene Namen angegeben werden, z. B. Mappennnamen, Tabellennamen, Makronamen, usw. Die eingegebenen Namen müssen den tatsächlichen Namen entsprechen - ein Tippfehler kann dafür sorgen, daß der Timer nicht mehr funktioniert und daß es zu Fehlermeldungen kommt. Bei den Mappen- und Tabellennamen reicht es, wenn die ersten Zeichen der Namen eingegeben werden. Die Namen bei den Makroeinstellungen müssen aber genau den tatsächlichen Namen entsprechen.

Das Add-In kann direkt über den Windows-Explorer aufgerufen oder per Extras - Add-In-Manager eingebunden werden.

[Timer_in_VBA.zip (72 KB)] [Einzellink]

Aus Zelleinträgen Tabellenblätter erstellen - Download 11

In Zellen eines Bereiches sind Einträge enthalten, die auch mehrfach vorkommen können. Für jeden Eintrag soll ein Tabellenblatt erstellt werden, bei mehrfachen Einträgen aber nur einmal. Die neuen Tabellenblätter sollen als Namen die Zelleinträge erhalten.

Dies geschieht spielend einfach mit diesem Add-In. Einfach ganz normal aufrufen oder per Extras - Add-Ins-Manager einbinden, dann steht ein Menü "Helferlein" zur Verfügung, in dem sich der Befehl "Blätter erstellen" befindet. Nach dem Aufruf hat man die Möglichhkeit zu wählen, ob die Einträge in einer Spalte oder in einem festzulegenden Bereich verwendet werden sollen. Im letzten Fall kann man den Bereich mit der Maus markieren. Weiterhin kann man noch festlegen, ob Spaltenüberschriften auf die neuen Blätter übertragen werden sollen - und wenn ja, aus welcher Zeile. Und mit "Start" geht es los - die neuen Blätter werden erstellt.

Ist ein Blatt mit einem zu vergebenden Namen bereits vorhanden, erscheint eine Fehlermeldung und es wird abgebrochen.

[blaetter_erstellen.zip (23 KB)] [Einzellink]

Rechnen mit Variablen auf Tabellenblättern - Download 10

In Zellen stehen Variablen - Buchstaben, mit einem Gleichheitszeichen dahinter, z. B.:
a=
b=
In den Zellen rechts daneben stehen deren Werte.

In anderen Zellen soll mit diesen Variablennamen gerechnet und dabei deren Werte verwendet werden. Der Eintrag in diesem Beispiel wäre so eventuell:
a*b=

Nun soll also daneben das Ergebnis in Form einer Formel erscheinen. Dies ist mit diesem Add-In möglich.

Ein Beispiel:

[variablenzuweisung.zip (20 KB)] [Einzellink]

Das Helferlein mit verschiedenen Funktionen - Download 9

Dieses Add-In kann viel, hier ist die Beschreibung:

Ist es installiert, gibt es ein neues Menü „Helferlein“, das bei allen geöffneten Mappen zur Verfügung steht. Folgende Funktionen lassen sich darüber aufrufen:

Mappe – Blätter erstellen

Durch diesen Befehl kann man aus Zelleinträgen Tabellenblätter mit den Namen der zelleinträge erstellen lassen. Natürlich wird nur ein Tabellenblatt pro Eintrag erstellt, auch, wenn er mehrfach vorkommt. Nach dem Aufruf erscheint ein Dialogfeld, in dem man den Bereich auswählen kann: entweder innerhalb einer Spalte von einer bestimmten bis zu einer bestimmten Zeile (bei keiner Zeilenangabe wird die letzte ausgefüllte verwendet) oder in einem markierten Bereich. Die Markierung kann auch bei offenem Dialogfeld erfolgen. Weiterhin kann man wählen, ob die Spaltenüberschriften aus dem Quellblatt übernommen werden sollen – wenn ja, auch aus welcher Zeile. Diese Funktion bietet sich z. B. an, wenn Mitarbeiter auf einem Blatt aufgelistet sind und für jeden Mitarbeiter ein Blatt erstellt werden soll.

Mappe – Mappe oder Tabelle speichern

Durch diese Funktion kann man die Mappe oder das gerade aktive Tabellenblatt in einer neuen Datei speichern. Auf Wunsch werden dabei auch Makros entfernt, so dass es z. B. beim Aufruf der neu gespeicherten Datei nicht mehr zur Frage kommt, ob Makros aktiviert werden sollen.

Mappe – Verknüpfungen suchen und löschen

Nach dem Aufruf wird die Mappe nach externen Verknüpfungen durchsucht. Wird eine gefunden, erfolgt die Frage, ob die Verknüpfung gelöscht werden soll. Wenn ja, bleibt in der Zelle nur noch der Wert der ehemaligen Verknüpfung erhalten. Zum Schluss wird eine Übersicht erstellt, in der die Verknüpfungen mit ihren Werten aufgelistet werden.

Mappe – Verknüpfungen auflisten

Diese Funktion entspricht genau der vorherigen Funktion, nur dass die Verknüpfungen nur aufgelistet werden.

Mappe – Formeln auflisten

Diese Funktion listet alle Formeln der gerade aktiven Mappe auf. Diese lassen sich dann sortieren oder nachvollziehen. Dadurch kann man sich einen Überblick über die Beziehungen zwischen Zellen, Tabellen und Mappen verschaffen.

Daten – Daten exportieren

Durch diesen Befehl werden die Inhalte markierter Bereiche in eine externe Datei gespeichert. Durch den entsprechenden anderen Befehl lassen sich die Inhalte aus dieser Datei wieder einlesen und sie befinden sich – egal in welcher gerade offenen Datei – wieder in den Zellen, in denen sie vorher waren. Es können beliebig viele externe Dateien erstellen lassen. Diese Funktion eignet sich zum Beispiel für Kundenverwaltungen, wie auch für Lieferanten-, Produkt- oder Arbeitszeitverwaltungen. Die Stammdaten werden in externen Dateien gespeichert und bei Bedarf eingelesen. Eventuell enthaltene Formeln berechnen dann gleich auf der Grundlage dieser eingelesenen Daten.

Makros – Makros auflisten

Oftmals möchte man seine Makros in übersichtlicher Form vor sich haben – als Ausdruck oder als übersichtliche Datei. Mit dieser Funktion ist dies kein Problem. Man kann wählen, aus welcher offenen Mappe die Makros aufgelistet werden sollen. Anschließend werden alle diese Makros übersichtlich untereinander aufgelistet, formatiert und mit Hyperlinks zu Beziehungen untereinander versehen.

Protokoll – Protokoll

Ist das Add-In installiert, werden alle Eingaben der aktiven Mappe protokolliert, egal, um welche es sich handelt. Dieses Protokoll kann man aufrufen und man sieht, in welcher Mappe in welcher Tabelle in welcher Zelle wann welche Änderung vorgenommen wurde. Dabei wird der alte Wert und der neue Wert angegeben. So kann man eventuelle fehlerhafte Eingaben erkennen und korrigieren. Die Protokolldatei ist eine Textdatei, deren Speicherort man selbst festlegen kann.

Verschiedenes – Farben auflisten

Damit kann man sich eine Liste erstellen, in der die in Excel verfügbaren Farben mit deren Codes angezeigt werden. Benötigt wird dies bei einer benutzerdefinierten Funktion, die auch durch dieses Add-In zur Verfügung gestellt wird.

Ohne Menü

Durch das installierte Add-In hat man ein Problem weniger: Datumsangaben können ja über den Ziffernblock unter Verwendung des Minus-Zeichens eingegeben werden. Dadurch kann man mit der rechten Hand schnell Datumswerte eingeben. Für die Uhrzeit fehlt aber eine solche Möglichkeit. Durch dieses Add-In besteht aber die Möglichkeit, die Angaben der Uhrzeit durch das Plus-Zeichen getrennt einzugeben, egal, ob man nur Stunden und Minute oder auch die Sekunden benötigt.

Benutzerdefinierte Funktionen

Dies waren die Möglichkeiten, die dieses Add-In per VBA bietet. Es kann aber noch mehr. Es stehen einige benutzerdefinierte Funktionen zur Verfügung, die man in den Tabellenblattformeln verwenden kann.

Einige Schwerpunkte, die man in diesem AddIn am VBA-Code bzw. an den VBA-Beispielen nachvollziehen kann:

  • Erstellen eines Menüs mit Untermenüs und Gruppierungen
  • Erstellen einer Sharewarefunktion mit Zwang zur Eingabe einer Lizenznummer
  • Arbeit mit Userformen, Listboxen und Comboboxen
  • Arbeit mit dem RefEdit
  • Arbeit mit Schleifen und Verzweigungen
  • Arbeit mit Arrays
  • Arbeit mit Datentypen und Deklarationen
  • Schreibweise von Variablennamen
  • Arbeit mit Blättern und Mappen
  • Arbeit mit der Statusbar (Fortschrittsanzeigen)
  • Arbeit mit Textdateien (Erstellen, schreiben, auslesen)
  • Arbeit mit Modulen per VBA (Makros auslesen)
  • Arbeit mit der Suche (Find-Methode)
  • Speichern von Mappen und Blättern (Tabellenblättern) ohne Makros
  • Löschen von Makros
  • Was tun bei zu wenigen Zeilen?
  • Arbeit mit Subroutinen (auch rekursiv)
  • Arbeit mit Ereignissen (Ereignisprozeduren)
  • Arbeit mit Klassenmodulen
  • Arbeit mit Verknüpfungen (Verknüpfungen finden, auflisten und löschen)
  • Arbeit mit Farben
  • Arbeit mit Add-Ins (Erstellen und aufheben)
  • Arbeit mit benutzerdefinierten Funktionen (Erstellen, Verwendung und Rückgabewerte)
  • Aufruf von Makros bzw. Prozeduren/Routinen oder Funktionen mit Übergabeparametern (Argumenten)
  • usw. usf.

Damit eignet sich das Add-In vor allem für die Lerntypen, die vorhandenen Code probieren, analysieren, ändern, anpassen, so verstehen und anschließend für eigene Projekte verwenden können. Dieses Add-In besteht aus 1 Klassenmodul für die Anwendung, 6 Userformen mit deren Code, 8 Modulen und insgesamt 29 Routinen (Makros, wenn man so will), 11 Funktionen, 24 Ereignisprozeduren (also Makros, die z. B. Userformen, Bottons, Checkboxen, Listboxen und anderen Elementen zugeordnet sind) und insgesamt ca. 1 400 Zeilen Code. Genug zum Lernen und als Excel-VBA-Beispiel gut geeignet.

Das Add-In kann normal aus dem Windows-Explorer aufgerufen oder über den Add-Ins-Manager installiert werden.

[helferlein.zip (99 KB)] [Beschreibung als PDF] [Einzellink]

Wörter in einer Zelle zählen - Download 8

Mit diesem Add-In (AddIn) haben Sie eine neue Funktion zur Verfügung, mit der Sie die Wörter in einer Zelle zählen lassen können.

Geben Sie dazu einfach in die Zelle ein:

Sie haben dann sofort das Ergebnis. Natürlich können Sie diese Funktion auch im Zusammenhang mit anderen Funktionen nutzen, z. B. in Verschachtelungen.

Die Installation erfolgt, wie bei jedem Add-In, z. B. durch den direkten Aufruf aus dem Windows-Explorer oder per Extras - Add-Ins-Manager.

[woerter.zip (10 KB)] [Einzellink]

Blätter einer Mappe in einzelne Dateien speichern - Download 7

Mit diesem Add-In können die Blätter der aktiven Mappe in einzelne Dateien gespeichert werden. Dazu steht im Menü "Datei" der Befehl "Blätter speichern" zur Verfügung.

Nach dem Aufruf erscheint ein Dialogfeld, in dem der Ordner gewählt werden muss, in den die Dateien gespeichert werden sollen. Anschließend werden die Blätter gespeichert, wobei jede Datei den Namen des Blattes erhält.

Existiert bereits eine Datei mit dem Namen eines Blattes, erfolgt die Frage, ob sie überschrieben werden soll. Wenn nicht, wird dieses Blatt ausgelassen und am Ende des Vorgangs erfolgt eine Meldung zu den Blättern, die nicht gespeichert wurden.

[blaetter_speichern.zip (13 KB)] [Einzellink]

Bestimmte Zellen beim Druck ausblenden - Download 6

Nach der Installation des Add-Ins steht im Menü "Datei" der Befehl "Drucken, Zellen ausblenden" zur Verfügung. Ruft man diesen auf, erscheint ein Dialogfeld und man kann die Zellen markieren, die nicht gedruckt werden sollen. Beim Drucken wird die Schriftfarbe dieser Zellen dann auf die Hintergrundfarbe gesetzt.

Das Add-In kann entweder ganz normal per Windows-Explorer oder über "Extras - Add-Ins-Manager" aufgerufen werden.

[zellen_ausblenden.zip (15 KB)] [Einzellink]

Das Chemtrailhandbuch von Jörg Lorenz mit einem Vorwort von Jörg Kachelmann

Susanne Hammann-Sayilir - Modedesign  Modeillustration